Die letzte DDR-Regierung im MDR!

Wenige Wochen nach der letzten Volkskammerwahl am 18. März 1990 beginnt die kurze Amtszeit der letzten DDR Regierung, mit dem Anwalt Lothar de Maiziere an der Spitze. Das einzige große Ziel dieser ersten und letzten frei gewählten Staatsmacht der DDR ist die Wiedervereinigung. Damit besteht die Aufgabe der 23 Ministerinnen und Minister darin, sich selbst abzuschaffen. Sie sind alle keine Politikprofis und müssen doch über die Zukunft von 17 Millionen Ostdeutschen entscheiden.

Pünktlich am 18.März 2018, 28 Jahre nach der ersten und letzten freien Wahl in der DDR zeigt der MDR unseren Film „Die letzte DDR-Regierung oder wie man sich selbst abschafft“ (Regie: Michael Erler).
MDR FERNSEHEN,
Sonntag 18.03. | 22:25Uhr | 90:00 min

Wir freuen uns und wünschen spannende Unterhaltung!