Der Saurier-Code

Kann man aus einigen versteinerten Fußspuren eine ganze Welt rekonstruieren? Der Paläontologe Cajus Diedrich kann es! Weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit entdeckte er in einem Steinbruch bei Bernburg in Sachsen-Anhalt seltsame, über 240 Millionen Jahre alte Fußabdrücke. Niemals zuvor waren solche Fußabdrücke in Europa gefunden worden! Und hier konnten die Spuren über viele Meter verfolgt werden. Sofort war klar: Die Fundstelle ist eine der bedeutendsten Informationsquellen über das Leben der Saurier in der Zeit des Trias – lange bevor man bisher annahm, dass die Dinosaurier den Planeten bevölkerten.

In der Dokumentation „Der Saurier-Code“ begleitet das Filmteam um Regisseur Jan N. Lorenzen den Paläontologen Cajus Diedrich bei seinem Versuch, aus den erhaltenen Spuren zu rekonstruieren, was in der Gegend um das heutige Bernburg damals passierte. Aus der Beschaffenheit des Steines rekonstruiert er die damalige Landschaft, aus den Fußspuren die Gangart der Saurier, aus den Fährtenfolgen ihr Verhalten. Wie sind sie gelaufen? Wie haben sie gejagt? Was haben sie gefressen? Seine Untersuchungen führen ihn über drei Kontinente und um die halbe Welt: in die Naturkundemuseen von Paris, Zürich und Phoenix, Arizona, in den Zoo von Dubai und an den wüstenartigen Strand von Abu Dhabi.

Die im Laufe der Reisen gewonnen Erkenntnisse fließen ein in eine hochwertige 3D-Animation. Mit Hilfe von Grafikdesignern, die normalerweise Computergames entwickeln, entsteht am Computerbildschirm Schritt für Schritt eine Vorstellung davon, wie die Welt vor über 240 Millionen Jahren in Mitteleuropa ausgesehen haben könnte. Ein Saurier nach dem anderen entsteht: realitätsnah und lebensecht. Der von Cajus Diedrich mithilfe der Bernburger Fundstelle entschlüsselte Code der Saurier ermöglicht uns so einen einmaligen Blick in die Zeit des Trias. Ein Film über Saurier, wie es ihn noch nicht gegeben hat.

Crew

Buch & Regie: Jan N. Lorenzen
Kamera: Thomas Simon
Mitarbeit: Carolin Biedermann
Fachberatung: Cajus Diedrich
Spezialaufnahmen: Jürgen Daum
Kamera USA: Jeff Halperin
Ton: Jürgen Daum, Enno Grabenhorst
Schnitt: Klaus Eichler
3D-Grafik und Animation: Alexander Haß, Eric Werner, Piotre Gemza, DigiTale Studios GmbH & Co. KG.
Sprecher: Frank Arnold
Aufnahmeleitung Abu Dhabi: Gemma Beecher, Georgina Morton, Bareface-Production
Produktionsleitung: Peter Effenberg
Produzent: Olaf Jacobs
Redaktion (MDR): Roland Miethke, Bernhard Wiedemann (Leitung)

Dank geht an: 

Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt
Landesmuseum für Vorgeschichte
Prof. Dr. Harald Meller
Dr. Alfred Reichenberger
Ralf Bockmann
Dr. Heinrich Wunderlich
Dr. Roman Mischker
Sabine Beck
Deutsches GeoForschungsZentrum
PD Dr. Achim Brauer
Paläontologisches Institut und Museum Zürich
Heinz Furrer
Muséum national d’Histoire naturelle Paris
Jocelyn Falconnet
Florence Labalette
Arizona Museum of Natural History
Robert McCord
Dubai Aquarium
Paul Hamilton
Primehouse-Productions
Frank Stehling
Sascha Elias
George Teichmann

Produktion

© 2010 Eine Koproduktion der Hoferichter & Jacobs GmbH mit MDR in Zusammenarbeit mit ARTE

World Sales: Global Screen/Telepool