21. Mai 2019
21:05 Uhr
Arte
26. Mai 2019
22:30 Uhr
MDR

Wer bezahlt Europa?

2019 wird zum neunten Mal das Europäische Parlament gewählt. 750 Abgeordnete können es werden. Es ist der Start in eine neue Zeitrechnung, in der das Geld knapper und die Chancen, mit Geld politischen Druck auszuüben, größer sind als jemals zuvor. Ein Prozent des europäischen Bruttoinlandsproduktes stellen die Mitgliedsstaaten der EU für den gemeinsamen europäischen Haushalt zur Verfügung.

2018 waren das rund 160 Milliarden Euro für den größten gemeinsamen Wirtschaftsraum der Welt. Der deutsche Bundeshaushalt ist fast doppelt so groß. Um dieses eine Prozent ist ein Streit entbrannt, denn alte Mitgliedsstaaten beharren auf Privilegien und die neuen Mitglieder fordern das ein, von dem sie meinen, es stünde ihnen zu. 

Fast zwei Drittel des Europäischen Haushalts fließen in Form von Fördermitteln und Subventionen an die Mitgliedsländer zurück. Profiteure dieser Umverteilung sind vor allem die osteuropäischen Länder. Der größte Teil der Investitionen geht in öffentliche Infrastrukturprojekte, Straßen, Schulen oder Flughäfen.

Die westlichen Länder haben viel investiert in den Aufschwung im Osten – doch zeigen die Osteuropäer zu wenig Dankbarkeit? Schlagzeilen über im Korruptionssumpf versickernde EU Gelder sind nicht selten und gereichen dem europäischen Zusammenhalt nicht zum Vorteil.

Ein Riss geht durch die Solidargemeinschaft Europa, ein Riss zwischen den alten und den neuen Mitgliedern, den Finanzstarken und den -schwachen. Wer verliert und wer gewinnt? Wer wird in Zukunft von der finanziellen Umverteilung profitieren?

Die Frage „Wer bezahlt“ könnte dabei in Zukunft mehr und mehr zur Frage „Wer beherrscht Europa?“ werden. Es wäre das Ende des Solidaritätsprinzips. Der Film „Wer bezahlt Europa?“ von Tom Kühne richtet den Blick auf die Innensicht der Mechanismen von Geld und Macht in Europa und fragt, ob die Staatengemeinschaft Europas noch weiter auseinanderdriftet oder durch eine andere Form der Umverteilung wieder näher zusammenrückt.

Crew

EIN FILM VON
Tom Kühne

KAMERA
Holger Berg
Lars Langer
Michael Damm
Marcus Janssen

DROHNE
Murat Bozkurt

TON
Tobias Löffler
Christian Carl
Tobias Hametner

SCHNITT
Karoline Vielemeyer
Tobias Hohensee

FARBKORREKTUR
Johannes Ramson

MISCHUNG
Tim Fischer

MUSIK
Eike Hosenfeld
Moritz Denis

GRAFIK
Sebastian Peuker

SPRECHER
Thomas Dehler
Hans Henrik Wöhler
Marcus Fitsch

Produktion

PRODUKTIONSLEITUNG
Sibylle Mansour
Frank Seidel (MDR)

PRODUZENT
Olaf Jacobs

REDAKTION
Silke Heinz (MDR)

Eine Produktion der Hoferichter & Jacobs GmbH
im Auftrag des MDR  und in Zusammenarbeit mit ARTE.

©2019

Ausstrahlungstermine

21. Mai 2019
21:05 Uhr
Arte
26. Mai 2019
22:30 Uhr
MDR