17. März 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Und so wohnen wir // WDR
24. März 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Und so ernähren wir uns // WDR
31. März 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Und so machen wir frei // WDR
7. April 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Wie leben wir in Zukunft? // WDR

Wir sind 18 Millionen

Wir haben hingeschaut – ins Bundesland der Superlative und jede Menge spannende Informationen gefunden: Nordrhein-Westfalen wird in der vierteiligen TV-Reihe WIR SIND 18 MILLIONEN bis ins kleinste Detail datenjournalistisch vermessen. Spannende Menschen, Geschichten mitten aus dem Leben und Zahlen, die staunen lassen: WIR SIND 18 MILLIONEN.

Die Nordrhein-Westfalen schlafen zwei Minuten weniger als die „Durchschnittsdeutschen“, sie engagieren sich häufiger in Vereinen und stehen so lange im Stau wie niemand sonst. Im Schnitt suchen die Menschen in NRW 16 Minuten am Tag nach einem Parkplatz, trinken täglich 0,8 Liter Bier und sind gut zwei Stunden online. Im Westen wird im Jahr 2030 in fast jeder zweiten Wohnung nur noch eine einzelne Person leben. Wir haben Immobilienportale durchforstet, Wirtschaftsberichte verglichen, die Daten von Verbänden und Institutionen durchleuchtet sowie Branchenbücher analysiert. Dabei sind wir auf überraschende Zahlen gestoßen. Die Ergebnisse werfen nicht nur ein Schlaglicht auf die gegenwärtigen Verhältnisse im größten Bundesland Deutschlands, sondern zeigen auch wichtige gesellschaftliche Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte.

Im ganzen Land haben wir besondere Menschen getroffen, die NRW mit ihren Geschichten prägen und lebenswert machen. Menschen, die ihre Vision für die Zukunft in die Tat umsetzen, die neue Wohnformen schaffen, Altes neu gestalten und sich für das Zusammenleben im Westen einsetzen.

Die Folgen im Überblick

Wir sind 18 Millionen – Und so wohnen wir   (17.03.2017)

Die meisten Menschen in NRW, über 16 Millionen, wohnen in einer Stadt. Und sie wissen: Hier die Traumwohnung zu finden ist ungefähr so wahrscheinlich wie ein Lotto-Gewinn. Im Schnitt geben wir hier im Westen 860 Euro jeden Monat für Wohnen aus – das ist rund ein Drittel unseres Budgets. Am teuersten ist es für die, die alleine wohnen. Je weiter man sich von der Stadt entfernt umso günstiger wird es – aber umso länger auch der morgendliche Pendlerstau. NRW ist das Stauland Nummer eins in Deutschland.

Wir sind 18 Millionen – Und so ernähren wir uns   (24.03.2017)

Pro Tag gibt jeder NRW-Haushalt rund 9,50 Euro für Lebensmittel aus. Dabei mögen wir es gern deftig: Ein großer Teil des Budgets geht für Fleisch und Wurst drauf. Und in der Kantine greifen wir seit 20 Jahren am liebsten zu Currywurst mit Pommes. Doch gleichzeitig sind wir offen für Neues: ob vegan, Design-Food oder Gerichte aus aller Welt. Noch nie hatten wir so viel Auswahl: Gemüse aus der Region oder Steaks aus Übersee, Bio oder Fast Food. Und: Kochen macht sexy. Das ist zumindest die Hoffnung von mehr als jedem zweiten Mann auf Partnersuche in NRW.

Wir sind 18 Millionen – Und so machen wir frei   (31.03.2017)

Wie verbringen wir Nordrhein-Westfalen unsere freie Zeit? Die meiste freie Zeit haben laut Statistik übrigens die Menschen in Wesel, die wenigste die Düsseldorfer. Und nach wie vor haben Frauen im Westen rund eine halbe Stunde weniger Freizeit am Tag als Männer. In ihrer freien Zeit tauchen eine NRWler in andere Welten ab, suchen immer wieder neue Herausforderungen oder nutzen die freie Zeit, um sich für andere zu engagieren.

Wir sind 18 Millionen – Wie leben wir in Zukunft?   (07.04.2017)

Wie leben wir hier in NRW im Jahr 2030? Mithilfe statistischer Prognosen werfen wir einen Blick in die Zukunft unseres Landes. Einige Städte werden noch voller sein als heute, Mieten und Kaufpreise werden steigen und die Speckgürtel wachsen. Wir leben immer länger – immer häufiger auch alleine. Unsere Wohnungen werden smart: Herdplatten schalten sich aus, bevor die Milch anbrennt und das Fitnessprogramm kommt in 3-D ins Wohnzimmer.

Wir sind 18 Millionen – Der NRW-Atlas

entstand parallel zu der vierteiligen TV-Reihe und ist ein crossmediales, datenjournalistisches Projekt der Hoferichter & Jacobs Filmproduktion in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk.

Klicken Sie auf die Karte und machen Sie sich ein Bild vom Westen!

Wir sind 18 Millionen – Der NRW-Atlas

Crew

Autoren:

Lutz Hofmann, Jasmin Laktatoš und Michael Erler, Marcus Fitsch, Ben Arnold

Regie Daten:

Thomas Unger

Kamera:

Holger Berg, Stefan Wachner, Marc Voigt, Dirk Meinhardt, Daniel Liepke

Schnitt:

Markus Dippner, Annina Wolf, Claudia Nagel, Steffen Werner, Stefan Buschner, Jeanette Maria Giza

Grafik:

Pixel WG / Jörg Häckel und Christoph Mäder

Recherche:

Michael Schönherr, Martin Kopplin, Marcel Siepmann, Tobias Schmutzler, Marianne Harr

Musik:

Eike Hosenfeld, Tim Stanzel, Moritz Dennis

Redaktion Musik:

Pierre Chevalier

Sprecher:

Philipp Schepmann

Produktion

Redaktion WDR:

Christian Hinz, Monika Pohl, Christiane Mausbach, Lena Brochhagen

Produktionsleitung:

Melanie Braun, Christian Wulf (WDR)

Producer:

Karin Leske

Produzent:

Olaf Jacobs

Hergestellt von der Hoferichter & Jacobs GmbH

Eine Sendung des WDR                                                                      ©Westdeutscher Rundfunk Köln 2017

Ausstrahlungstermine

17. März 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Und so wohnen wir // WDR
24. März 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Und so ernähren wir uns // WDR
31. März 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Und so machen wir frei // WDR
7. April 2017
20:15 Uhr
Wir sind 18 Millionen – Wie leben wir in Zukunft? // WDR